2016

Gartenlaube abgebrannt

Langst-Kierst, den 23.10.2016

 

Am frühen Sonntagmorgen um 02:51 wurden die Einsatzkräfte aus Langst-Kierst, Nierst, Lank-Latum, Ossum-Bösinghoven, der hauptamtlichen Wache Osterath sowie der Führungsdienst mit der Meldung alarmiert, dass aus dem Dach eines Wohngebäudes in der Schützenstraße in Langst-Kierst Flammen schlagen sollen. Dies bestätigte sich vor Ort glücklicherweise nicht, jedoch brannte im Garten des Gebäudes ein Holzhaus in voller Ausdehung. Durch den schnellen Einsatz von 2 Strahlrohren konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindert werden, das Holzhaus brannte jedoch vollständig aus. Im Verlauf des Einsatzes bargen die Feuerwehrkräfte 2 Gasflaschen und kühlten diese in einem direkt angrenzenden Teich, um ein Abbrennen des Inhalts zu verhindern. Nach ca. 90 min. war der Einsatz für die 35 angerückten Feuerwehrleute beendet und alle Kräfte konnten wieder ihre Standorte anfahren. Zur Schadenshöhe und -ursache können keine Angaben gemacht werden.