2019

Tipps und Verhaltensempfehlungen an Weihnachten und Silvester

Meerbusch, 23.12.2019

 

Aufgrund der erhöhten Brandgefahr durch trockene Weihnachtsgestecke und -bäume möchte die Feuerwehr Meerbusch auf das erhöhte Gefahrenpotential im Zusammenhang mit Kerzen, Kränzen,

Gestecken und Weihnachtsbäumen aufmerksam machen.

 

Die Feuerwehr Meerbusch empfiehlt zur Weihnachtszeit:

  • Leicht enzündliche Gegenstände von Weihnachtsgestecken fernhalten - immer mit ausreichend Sicherheitsabstand zu Vorhängen aufstellen.
  • Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Kinder niemals alleine mit Kerzen, Zündhölzern und Feuerzeugen spielen lassen.
  • Dürre Kränze und Gestecke brennen besonders schnell - vertrocknetes Grün aus den Gestecken herausnehmen und dürre Adventsgestecke zeitnah entfernen.

Hinweise und Tipps zum Weihnachtsbaum:

  • Echte Kerzen mit entsprechenden Kerzenhaltern mit Tropffang verwenden, die Standsicherheit bieten und diese nicht zu nah an benachbarte Äste hängen.
  • Wieder: Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Auch den Weihnachtsbaum so aufstellen, dass entzündliche Stoffe, wie z.B. Gardinen, nicht in direkter Umgebung sind.
  • Fluchtwege freihalten, dass im Falle eines Brandes der Raum immer ungehindert verlassen werden kann.
  • einen Wasserlöscher oder einen mit Wasser gefüllten Eimer bereitstellen.
  • Bei elektrischen Lichtern auf das CE- und GS-Symbol achten. Bei Verlassen der Wohnung, bzw. des Hauses den Netzstecker der Lichterkette ziehen.

Tipps zu Silvester:

  • Bei Feuerwerkskörpern immer auf die Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung (BAM) achten. Illegale Ware ist ungeprüft und kann frühzeitig und unkontrolliert heftig explodieren!
  • Gebrauchsanweisungen lesen – Schutzkappen erst vor dem Anzünden entfernen.
  • Feuerwerkskörper getrennt von Feuerzeugen aufbewahren und nur die Teile der Verpackung entnehmen, die direkt verwendet werden.
  • Fenster und Türen geschlossen halten – gerade um Mitternacht!
  • Feuerwerkskörper der Klasse II (Raketen etc.) dürfen nur von Erwachsenen und im Freien verwendet werden. Nicht in geschlossenen Räumen!
  • Sogenannte „Blindgänger“ liegenlassen. Sie können später explodieren.
  • Feuerwerkskörper niemals gegen Menschen und Tiere richten, bzw. Böller niemals in Menschengruppen werfen

Generelle Hinweise der Feuerwehr Meerbusch:

  • Um Brände bereits frühzeitig bemerken zu können, müssen in privaten Wohnbereich Rauchmelder installiert werden – immernoch werden laut dem Portal „Rauchmelder retten Leben“ zwei Drittel aller Brandopfer im Schlaf überrascht.
  • Falls es doch zu einem Brand kommen sollte, ist es wichtig Ruhe zu bewahren.
  • Erscheint die Gefahr zu groß und sind die Fluchtwege frei, dann sollte man fliehen und Fenster und Türen hinter sich schließen.
  • Den Notruf 112 wählen! Alle Angaben zum Ereignis machen und auf Rückfragen der Leitstelle warten.
  • Eventuell Mitbewohner und Nachbarn warnen.